Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

|| Im 60. Jubiläumsjahr des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels wurde am 29. November der diesjährige Rotteck-Schulsieger gekürt. Nachdem zuvor bereits intern die Klassensieger aller sechsten Klassen ermittelt worden waren, stand an diesem Tag die mit Spannung erwartete letzte schulinterne Etappe an.

Greta (6a), Dorothea (6b), Lina (6c) und Gustav (6d) stellten sich der Bewertung einer Jury, die aus jeweils zwei Eltern-, Schüler- und Lehrervertreterinnen bestand. Zunächst lasen sie ihren mitfiebernden Klassenkameradinnen und -kameraden im Freddy-Mayer-Saal einen vorbereiteten Textausschnitt aus einem selbst gewählten Buch vor. Anschließend mussten sie unter Beweis stellen, wie gut sie auch einen unbekannten, unvorbereiteten Text vortragen konnten.

Dank der gelungenen Textauswahl und der großartigen Leseleistung aller vier Kandidaten kamen Publikum und Jury in den Genuss äußerst abwechslungsreicher, sehr ansprechender und amüsanter Textvorträge.

Am Ende hatte Gustav ganz knapp die Nase vorn und konnte sich darüber freuen, als Schulsieger für die nächste Runde qualifiziert zu sein. Im neuen Jahr wird er in der Stadtbibliothek gemeinsam mit den anderen Freiburger Schulsiegerinnen und Schulsiegern um das Weiterkommen nach Stuttgart konkurrieren. Wir drücken ihm dafür ganz fest die Daumen!