Zweiter Preis im Landeswettbewerb "Jugend forscht"

|| Lukas Baumert aus der Kursstufe 2 hat mit seinem Projekt im Bereich Gentechnik einen zweiten Preis im Landeswettbewerb "Jugend forscht" gewonnen.

Im Rahmen seiner Forschungsarbeit hat er mit Hilfe der Genschere CRISPR-Cas9 ein Gen ausgeschaltet und dadurch entdeckt, dass dieses Gen für die Entstehung von Leberkrebs mitverantwortlich ist. Damit hat Lukas Baumert einen möglichen Angriffsunkt für die Therapie dieser tödlichen Erkrankung ausgemacht. Die Arbeit wurde durch die Universität Strasbourg betreut.