nachgefragt

|| Der Multimilliardär Reinhold Würth im Gespräch mit Silke Kaiser und Joachim Treß

12.07.2011, 19.00 Uhr, SWR Studio Freiburg

Im Alter von 14 Jahren wurde Reinhold Würth von seinem Vater von der Schule genommen, weil er ihn in seiner kleinen Schraubenhandlung brauchte. Im Alter von 19 Jahren musste Reinhold Würth den Laden dann leiten, um die Familie weiter zu ernähren.

Bis heute hat er aus dem kleinen Laden einen Konzern mit über 60000 Mitarbeitern in über 80 Ländern gemacht. Und Reinhold Würth  selbst gehört zu den 150 reichsten Menschen der Welt: ein eigenes Schloss, eine 100 Millionen-Dollar-Yacht, mehrere Jets auf einem eigenen Flughafen - und das mitten in Baden-Württemberg. Sein Vermögen wird auf mehr als 5 Milliarden Euro geschätzt.

Ein Steuerverfahren, zwei Kunsthallen, drei Ehrendoktoren und ein Leben, über das es sich zu sprechen lohnt. Auch wenn sein Motto schwäbisch lautet: “Schaffe, net schwätze.”

Foto: Würth