nachgefragt mit Frau Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Das Gespräch, das im Mai 2010 wegen der Griechenland-Krise verschoben werden musste, wird jetzt nachgeholt. Und zwar am

28.02.2011, 14.00 Uhr. Saal im Amtsgericht Freiburg

Sie klingt wie die Anwältin der Bürgerrechte - und immer noch nach Opposition. Dabei sitzt die Dame mit dem markanten Doppelnamen zum zweiten Mal in der Regierung, zum zweiten Mal als Bundesjustizministerin und immer noch für die FDP. Dabei war ihr Überzeugung  wichtiger ist als das Amt:  Als 1995 der große Lauschangriff kam, ging sie. Jetzt ist sie wieder da und streitet mit jedem, der die Bürgerrechte einschränken will - und sei es die eigene Regierung, oder gar die eigene Partei.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Gespräch mit Viola Kirner und Torben Riese.