Austauschprogramme mit Kanada

German Language School, London/Ontario (Mittel- und Oberstufe)

Die German School in London Ontario ist seit dem Schuljahr 2007/2008 unsere Partnerschule. Die German School ist eine Samstagsschule, das heißt, dass ihre Schülerinnen und Schüler während der Woche Colleges und am Samstag die German School besuchen, um Deutsch zu lernen. Unsere Schüler besuchen in Kanada die Colleges und die Deutsche Schule, die kanadischen Schüler besuchen in Freiburg das Rotteck-Gymnasium.

Hier handelt es sich nicht um einen Gruppen- sondern um einen Individualaustausch.  Man kann sich jederzeit bewerben und Frau Gundert, die Schulleiterin der Geman School versucht, einen Partner oder einer Partnerin in London/Ontario zu finden.  Sollte dies gelingen, können Termine und Dauer des Austauschs individuell zwischen den Partnern und ihren Familien verabredet werden. Dieses Austauschprogramm ist geeignet für Schüler ab der achten Klasse. Bewerbungsunterlagen sind bei Frau Cortesi erhältlich.

Gelangen Sie hier auf die Webseite der Schule: www.germanschoollondon.com

Collège Ahuntsic und Dawson College, Montréal (Mittel-und Oberstufe)

Das Austauschprogramm mit dem frankophonen Collège Ahuntsic in Montréal besteht seit dem Schuljahr 2007/2008. Seit einigen Jahren nimmt auf kanadischer Seite auch das anglophone Dawson College am Austausch teil. Es sind zwei sehr spannende, große Schulen, deren Bildungsangebot sich an Jugendliche oder junge Erwachsene richtet, die die Zulassung zu einem Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung erwerben wollen.

Es handelt sich um einen Gruppenaustausch mit Gegenbesuch, der drei Wochen dauert und beim Besuch in Kanada mehrtägige Ausflüge, z.B. nach New York oder Toronto beinhaltet. Zielgruppe für dieses Austauschprogramm sind Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 kooperieren wir bei diesem Austauschprogramm mit unserer Nachbarschule, dem Angell-Gymnasium.

Ein Informationsabend zum Austauschprogramm mit Montréal findet in jedem Schuljahr statt.

Gelangen Sie hier auf die Webseite der Schule: www.collegeahuntsic.qc.ca/accueil

Kooperationsvertrag mit Montréal, Kanada, besiegelt neues Austauschprogramm

Gruppenaustausch und Einzelstipendien für SchülerInnen, neue Fortbildungsmöglichkeiten auf Lehrerebene

In Anknüpfung an den Auftakt unserer Austauschbeziehungen mit dem Collège Ahuntsic, Montréal, im Sommer und Herbst diesen Jahres erfolgte eine Einladung seitens der kanadischen Schule, einen Kooperationsvertrag abzuschließen. Vom 8.-13. Oktober 2008 bot sich die Möglichkeit, das Collége näher kennen zu lernen und über die Inhalte eines Kooperationsvertrages zu sprechen.

Die Schulleitungen beider Institutionen vereinbarten eine Zusammenarbeit mit folgenden Schwerpunkten: Im Frühsommer und Herbst jeden Jahres findet ein Gruppenaustausch statt. Für das Jahr 2009 wird eine Teilnahme von 12-14 Schüler/-innen angestrebt.

Außerdem bieten beide Seiten 3 Schüler/-innen, die besonders begabt und motiviert sind, ein Stipendium in Höhe der Flugkosten an, um ihre schulischen Leistungen in besonderer Weise zu honorieren und ihre Weiterentwicklung auf verschiedensten Gebieten, nicht nur der Fremdsprache, besonders zu fördern. Im Gegensatz zum Gruppenaustausch können die Besuchszeiten direkt zwischen den Partnern und deren Familien vereinbart werden. Das Collège Ahuntsic befreit unsere Schüler/-innen von den in Kanada verbindlich vorgegebenen Schulgebühren, was ein besonderes Entgegenkommen darstellt.

Das Austauschprogramm beruht auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit, d.h. die Unterbringung während des ca. 2,5-wöchigen Aufenthalts erfolgt bei der Familie der jeweiligen Austauschpartnerin bzw. des Austauschpartners.

Das jeweilige Besuchsprogramm setzt sich – neben der schulischen Integration, d.h. Teilnahme am Unterricht des Partners sowie die Präsentation vorbereiteter Projekte – zum Ziel, einen Einblick in die kulturellen, historischen, politischen und wirtschaftlichen Besonderheiten des Partnerlandes zu geben.

Besondere Interessen der Austauschpartner/-innen sollen ebenfalls Berücksichtigung finden.
Beide Seiten erwarten, dass das französisch geprägte, bilinguale Montréal, Quebec (mit Englisch als überall vorhandener „Zweitsprache“), und Freiburg als Teil der südwestdeutschen Regio mit Frankreich und der Schweiz als direkten Nachbarn ideale Voraussetzungen bieten, um sich interkulturell weiterzubilden.

Der zunächst für die Dauer von 5 Jahren abgeschlossene Kooperationsvertrag soll längerfristig auch eine Plattform für Lehrkräfte schaffen, die sich im Partnerland fortbilden wollen. Neben der Fremdsprache und interkulturellen Inhalten stehen pädagogische, didaktische und methodische Fragen auf dem Programm.

Die Schulleitungen beider Seiten erhoffen sich für ihre Kollegien einen fruchtbaren Austausch, der zu einer Bereicherung beitragen kann. Somit steht das Programm zwar zunächst den Französisch- und Englischkolleginnen und –kollegen offen; gedacht ist aber auch an eine Beteiligung anderer Fachschaften, zum Beispiel Geographie, Wirtschaft, Gesellschaftswissenschaften und Sport.

Vorbereitet wurde der Vertrag vom dortigen Abteilungsleiter für Moderne Fremdsprachen, Herrn Alain Forget, Coordonnateur du Département de Langues Modernes, und der Schulleitung des Collège Ahuntsic: Frau Lyne Boileau, Directrice des études au Collège Ahuntsic , und Herrn Luc Demers, dem Directeur général du Collège Ahuntsic.

E. Fugmann