nachgefragt mit Alexander Bauersfeld

|| Dienstag, 14.06.2016, 19.00 Uhr, Rotteck-Gymnasium Freiburg

Das Schuljahr geht dem Ende entgegen und damit auch die nachgefragt-Saison 2015/2016. Wir möchten diese mit zwei interessanten Gesprächen abschließen und Sie zu unserem nächsten Gespräch einladen:

nachgefragt mit Alexander Bauersfeld
Dienstag, 14.06.2016, 19.00 Uhr, Rotteck-Gymnasium Freiburg

1989 - der glücklichste Moment der deutschen Nachkriegsgeschichte.
Gefolgt von der Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland, wie wir sie heute  kennen. An diesem Tag ist Alexander Bauersfeld schon seit sechs Jahren in der BRD. Freigekauft. Aus dem DDR-Knast in Cottbus. Für 95000 DM. Mehr als eine Luxuskarosse wert war. Am 14.06.1984 fiel für ihn die Mauer.
Rebecca und Damjan haben diese Mauer nicht kennengelernt. Geboren 1999. Sechs Jahre nach der Gründung der EU. Vier Jahre nach dem Schengen die meisten Grenzen öffnete. Um dem Thema nahe zu kommen, haben sie auch eine Mauer gebaut - denn "Mauern, Gitter, Stacheldraht" sind heute wieder erschreckend aktuell. Sowohl an den Grenzen, als auch in den Köpfen.

Alexander Bauersfeld im Gespräch mit Rebecca Löffler und Damjan Ljubic

PS: Bitte merken Sie sich schon den Termin für unser letztes Gespräch am 21.07.16 mit Konstantin Wecker vor.