nachgefragt mit Andreas Steinhöfel

|| Eigentlich wollte Andreas Steinhöfel Regisseur werden und irgendwann einmal den Oscar gewinnen. Das ist ihm zwar beides nicht gelungen, aber für viele Kinder und Jugendliche hat er viel mehr geschafft.

Eigentlich wollte Andreas Steinhöfel Regisseur werden und irgendwann einmal den Oscar gewinnen. Das ist ihm zwar beides nicht gelungen, aber für viele Kinder und Jugendliche hat er viel mehr geschafft. Er ist ihr Lieblingsautor geworden, dank Rico, dank Oscar (der lebendiger ist als diese Hollywood-Statue), dank „Die Mitte der Welt“ und vielem mehr. Andreas Steinhöfel erweckt seine Figuren zum Leben - zärtlich, einfühlsam, einfach mit Herz. Und so gelingt es ihm, seine großen und kleinen Leser zum Nachdenken zu bringen, zum Lachen und zum Weinen. Der mehrfach ausgezeichnete Kinder- und Jugendbuchautor arbeitet derzeit an seinem ersten Erwachsenenroman. Wir sind gespannt und weiterhin froh, dass er kein Regisseur geworden ist.

Der Autor im Gespräch mit Rieke Löffler und Elena Preussler

Dienstag, 26.11.2013, 19.30 Uhr

Rotteck-Gymnasium

Der Eintritt ist frei

Foto: Joachim Boepple